Zurück zur Startseite


Wahlkampfzeiten

Zeit der Diskussion, der Zuspitzung, der Erklärung und Aktion - wir sind dabei


01.09.2016

Stadtbüro Katrin Lompscher

Das Stadtbüro Katrin Lompscher feiert seinen 2. Geburtstag

1. September ab 16 Uhr

Das Stadtbüro wird 2 Jahre alt - Und alle so: Happy Birthday

WO? Stadtbüro, Behaimstraße 17, 10585 Berlin

 

 

Zum Geburtstag Eröffnung der Ausstellung des Bezirksverbands:

Jens Gawandtka "BERLIN: Kontraste einer Stadt"

Die Ausstellung zeigt analoge, nicht nachgearbeitete Fotografien aus den Jahren 1990 bis heute. Jens Gawandka fotografierte Architektur (vergangene und noch bestehende) und Stadtbilder, die bei der Aufnahme konzipiert worden und dadurch äußerst aussagekräftig sind. Neben der außergewöhnlichen handwerklichen Qualität sind die Bilder künstlerisch-provokant und durch die Objektauswahl auch politisch.

Jens Gawandka lebt und arbeitet in Brühl (Rhein-Erft-Kreis) als Kunstfotograf und Foto-Aktionskünstler. 


01.09.2016

1. September -Antikriegstag

Antikriegstag - Weltfriedenstag

Dazu ruft die Friedenskoordintion Berlin auf zu einer Menschenkette mit Antikriegstransparenten zwischen Bundestag und der Botschaft der Russischen Förderation

NEIN ZUM KRIEG!

Kooperation statt NATO-Konfrontation

Treffpunkt 18 Uhr: Brandenburger Tor/ Platz des 18 März


03.09.2016

Antirassismus Demo

Aufstehen gegen Rassismus

Samstag, 3. Sept.2016 um 14:00 Uhr Adenauer Pl.


08.09.2016

TTIP Veranstaltung in der Spirale

Freihandelsbeuter: Die Konzerne, die Demokratie und Europa

Donnerstag, 8. Sept.2016 um 19:15 Uhr im Jugendkulturzentrum 'Spirale'
Westfälische Str. 16 A, 10709 Berlin

Lohnt der Widerstand gegen TTIP und CETA? Wie ihn organisieren?

Eine Diskussion mit

  • Klaus Ernst (MdB DIE LINKE)
  • Jürgen Maier (Forum Umwelt und Entwicklung)
  • Michael Efler (Direktkandidat DIE LINKE.Charlottenburg-Wilmersdorf)
  • Fabian Lambeck (ND-Redakteur)


13.09.2016

Mieter- / Milieuschutz in Charlottenburg

Veranstaltung der Kiez-Kulturwerkstadt e.V.

13. Sept. 2016 20:00 Uhr Danckelmannstr. 9a 14059 Berlin

In vielen Teilen Berlins sind bereits Milieuschutzgebiete ausgewiesen worden. Die Einrichtung solcher Gebiete trägt dazu bei, die Verdrängung der dort lebenden Einwohner zu verhindern. Was dieses Instrument zum Schutz vor Verdrängung für uns Mieterinnen und Mieter leistet, wie es ausgestaltet werden kann und wo seine Grenzen liegen, wollen wir mit

  • Sigmar Gude (TOPOS),
  • Joachim Oellerich (Berliner Mietergemeinschaft)
  • und Mitgliedern der MIETER WERK STADT Charlottenburg

erörtern.


Offen für Alle: unsere Geschäftsstelle

Wir freuen uns auf Besuch:  

Bezirksverband DIE LINKE. Charlottenburg-Wilmersdorf
Montag - Donnerstag: 14 bis 18 Uhr,
Freitag: 10 bis 16 Uhr

(donnerstags 10 - 12 Uhr: Betroffene helfen Betroffenen bei Hartz IV-Fragen)

Behaimstraße 17, 10585 Berlin

Tel.: 33 77 81 68     unsere Kontaktdaten

Herzlich willkommen in der Behaimstraße 17 (U Richard-Wagner-Platz)!

(Übrigens: unsere Räume sind für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei.)

Erklärung des Bezirksvorstandes der Partei DIE LINKE Charlottenburg-Wilmersdorf

Immer mehr Menschen fliehen vor Krieg, Gewalt, Verfolgung und Not nach Europa und erhoffen sich dort Schutz und Zuflucht, vor allem in unserem Land.

Die Welle freiwilliger Hilfsbereitschaft für die Geflohenen in Deutschland ist überwältigend und das Versagen der Behörden bei deren menschenwürdiger Aufnahme offensichtlich.

Vielen Menschen scheint inzwischen bewusst zu sein, dass die Politik des Westens – vom Kolonialismus bis zur Globalisierung, der Belieferung der Welt mit (deutschen) Waffen u.a. – die wesentliche Fluchtursache ist. mehr


Hinweise, wo und wie wir und 'man/frau' helfen, mitmachen, organisieren ...



Veranstaltungen und Aktionen, die zurück liegen:


07.11.2015

Samstag 7.Nov. Kein Raum der AfD !

für ihren Rassistismus, ihre Hetze und Angstmache: Flüchende sind hier willkommen !

Kommt zur Gegendemonstration !

11:00 Uhr U-Bhf Kochstraße vom Bündnis #stoppafd

und zur Kundgebung:

15:30 Brandenburger Tor Aufruf von allen AGH-Parteien, DGB und Ver.di

Veranstaltung der MIETER.WERK.STATT